Janoschs selbstgenähte Lieblingskleider

Janoschs selbstgenähte Lieblingskleider

 

Wirklich ganz oft werde ich nach Janoschs Kleidung gefragt, welche Schnitte ich verwende und wo ich meine Stoffe kaufe. Jetzt möchte ich euch endlich mal einen kleinen Beitrag dazu schreiben und alles zusammenfassen.

Ich verlinke euch im Text jeweils die Anleitungen, eBooks oder Buchtipps. In der Galerie unter dem Text findet ihr die Lieblingsstücke beschriftet mit Namen und verwendeten Stoffen. Ich hoffe, das ist übersichtlich. :) Manches habe ich aus verschiedenen Schnitten zusammengebastelt, auch das versuche ich zu erklären.

 

 

Lieblingsschnitte

 

Angefangen habe ich mit dem Nähen schon vor Janosch. Damals waren es die PattyDoo Loops und Utensilos, die mich süchtig machten :) Sehr einfach zu nähen und ein schöne Geschenkidee. Utensilos sind besonders stabil, wenn ihr die Innenseite aus Wachstischtuch näht. Außen habe ich Baumwolle verwendet.

 

In der Schwangerschaft habe ich mich durch die Motivation einer Freundin dann an meine erste Pumphose getraut. Tränen sind geflossen, Stoff ist wütend durch die Küche geflogen, aber ich habe nicht aufgegeben :D Damals noch mit der alten Pfaff Maschine meiner Oma, kämpfte ich mich durch das Annähen winziger Bündchen. Das Ergebnis machte mich aber so happy und stolz, dass ich weitermachte. Die Lybstes Pumphose (unten einfach Pumphose genannt) wurde mein Lieblingsschnitt. Die Newborn Größe gibt es übrigens als Freebook! Außerdem gibt es inzwischen eine kurze Lybstes Pumphose und ein extra Freebook für eine seitliche Tasche. Ich habe sie schon aus allen Stoffen genäht, die man sich vorstellen kann, ich liebe sie!

 

Zu der Variante aus Musselin habe ich ein passendes Halstuch genäht. Das ist denkbar einfach. Ich habe ein Stück Stoff mit den Maßen 55x55cm diagonal geteilt, rechts auf rechts zusammengenäht, eine Wendeöffnung gelassen, gewendet und dann geschlossen. Fertig :) Eine ähnliche Anleitung gibt es bei Julia von Licht und Liebe.

 

Ein weiteres Lieblingsstück in die Wendejacke aus dem Klimperklein Buch Nähen mit Jersey Kinderleicht. Unterstützt euren Buchhändler um die Ecke und kauft es dort. Bei BiNO in Nieder-Olm kann man übrigens auch online bestellen, sie haben die Klimperklein Bücher aber auch immer da!

Die Wendejacke habe ich ebenfalls schon aus allen möglichen Stoffen genäht. Bei der Variante mit den Hasen- bzw. Fuchsohren habe ich die Kapuze eines anderes Schnitts drangebastelt. Jetzt wird´s kompliziert :D Ich habe die Kapuze des Teddyanzugs aus dem Buch Klimperklein Nähen mit Jersey Babyleicht verwendet und dann die jeweiligen Tierohren freihand entworfen. Die Kapuze muss an der unteren Kante etwas verbreitert werden, damit sie perfekt an die Jacke passt. Hierzu würde ich erstmal eine Seite der Jacke nähen, die Breite der oberen Kante, an der die Kapuze befestigt wird, messen und dann die Kapuze des Teddyanzugs etwas anpassen.

 

Wo wir auch schon beim Teddyanzug wären! Der Schnitt befindet sich wie gesagt im Klimperklein Babyleicht Buch und ich habe die Teddyohren in Fuchsohren umgewandelt, weil es so schön zum Stoff gepasst hat. Praktischerweise gibt es zu diesem Schnitt eine Anleitung auf Youtube, von Pauline Dohmen persönlich. Ich konnte den Anzug damit ganz wunderbar schnell nähen.

 

Ein weiteres Accessoire, das man ständig an Janosch sieht, ist die Wendemütze aus dem Klimperklein Buch Nähen mit Jersey Kinderleicht. Ob aus Jersey, Sweat, gefüttert, sie sieht einfach unglaublich niedlich aus! <3

 

Ganz neu entdeckt, habe ich den Kuschelanzug namens Rumpelstilzchen von Lotte & Ludwig aus dem Buch Nähen und Stricken für die Kleinsten. Ich habe ihn bereits aus Breitcord und aus Strickfleece genäht. Ersteres empfehle ich leider nicht, es reißt an vielen Stellen auf. Den Anzug habe ich jeweils mit Bio-Baumwoll-Fleece gefüttert. Kuschlig warm und kein Plastiksch***. Bei dem Schnitt muss man beachten, dass er wirklich RIESIG ausfällt. Janosch trägt grade Größe 86, ich habe sicherheitshalber 92 genäht und er VERSINKT darin. Dennoch liebe ich den Schnitt total und freue mich schon, wenn er reingewachsen ist :D

 

Ein weiteres Stück, was ich nicht missen möchte, ist der Kinderwagenmuff, ohne den ich nicht mehr rausgehen würde. Auch denkbar einfach genäht. Die Anleitung findet ihr hier. Er wird mit Knöpfen am Kinderwagengriff befestigt und hält die Hände kuschlig warm.

 

Ein süßes Shirt möchte ich euch noch empfehlen. Das schmale Shirt aus dem Klimperklein Babyleicht Buch. Der amerikanische Ausschnitt ist total schick und das Shirt dadurch leicht anzuziehen.

 

Zuletzt habe ich die Checkerhose, ebenfalls von Klimperklein, aus Breitcord genäht. Ein toller Schnitt, der im Gegensatz zur Lybstes Pumphose nicht aus einem Stück, sondern aus zwei Teilen genäht wird. Zwei seitliche Nähte gefallen mir schon besser, als eine auf der Rückseite, dafür ist der Stoffverbrauch wirklich hoch. Das eBook könnt ihr hier kaufen.

 

 

Wenn ihr Schnitte von Klimperklein verwendet ...

 

... könnt ihr euch Anregungen in der Klimperklein Facebook Gruppe holen. Dort kann man Fragen stellen und es gibt zu den einzelnen Kleidungsstücken Alben, in denen man sich umschauen kann. Wer die Wendejacke nähen möchte, dem empfehle ich die bebilderte Anleitung dazu in den Dateien. Sonst gibt es womöglich einen Unfall mit den Ärmeln ;)

 

Wie habe ich nähen gelernt?

 

Die Anleitungen sind sehr oft bebildert und erklären jeden Schritt ausführlich. Am liebsten mag ich aber Video Anleitungen, da kann nichts schief gehen. Ansonsten hilft mir eine liebe Freundin bei allen Fragen und Problemen. Sie hat mich quasi angelernt und angefixt :D

 

Wo kaufe ich meine Stoffe?

 

Meine Stoffe kaufe ich größtenteils im Nieder-Olmer Stoffladen Klatschmohn Lieblingsstoffe. Wenn ich dort mal nicht fündig werde, bestelle ich total gerne bei DaWanda. In Mainz-Kastel gibt es ein Stoffe Outlet. Dort zu stöbern macht wirklich Spaß und es ist sehr günstig. Ansonsten habe ich nun schon oft Stoffe in Polen bestellt. Die Auswahl ist groß, sie sind günstig und die Lieferung dauert nicht lange.

 

Welche Maschinen verwende ich?

 

Ich habe zum einen die W6 1235 als "normale" Nähmaschine. Eine mechanische Nähmaschine mit 23 Nutzstichen. Diese brauche ich zum Absteppen, Umnähen, Nahtschließen, Applizieren usw.

 

Alle inneren Nähte mache ich mit der W6 N 454D. Eine Overlock Maschine, die den überflüssigen Stoff abschneidet. Die Innennähte werden dadurch total ordentlich und die Sachen sehen aus wie aus der Konfektion. Sie arbeitet schnell und sauber, ich möchte sie nicht mehr missen!

 

 

Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt mir gerne! Keine Garantie, dass alle Angaben stimmen / Es besteht keine Verbindung zu den Firmen. Es handelt sich um persönliche Tipps von mir für euch. :)